Fernabsatzvertrag

ARTIKEL 1 - VERTRAGSPARTNER VERKÄUFER: Adresse: Musenberg Straße 16 81929 München Telefon: +49 176 42283733 E-Mail: denizbaustoffhandel38@gmail.com KÄUFER: Kunde ARTIKEL 2 - VERTRAGSGEGENSTAND: Gegenstand dieses Vertrages ist die Bestellung des Käufers, die dieser im elektronischen Medium auf der Website www.denizbaustoffhandel.com des Verkäufers aufgegeben hat, betreffend den Verkauf und die Lieferung der im Vertrag genannten Eigenschaften und des im Vertrag genannten Verkaufspreises des Waren/Dienstes, gemäß den Bestimmungen des Verbraucherschutzgesetzes Nr. 4077 und der Verordnung über die Grundsätze und Verfahren für Fernabsatzverträge. Der Käufer erklärt und erklärt hiermit gemäß den Bestimmungen dieses Vertrages, dass er über alle Vorabinformationen zu den grundlegenden Merkmalen der Waren/Dienstleistungen, dem Verkaufspreis, der Zahlungsart, den Lieferbedingungen usw. der Waren/Dienstleistungen, die Gegenstand des Verkaufs sind, und über das "Widerrufsrecht" informiert ist, dass er diese Vorabinformationen im elektronischen Medium bestätigt hat und dass er die Ware/Dienstleistung dann bestellt hat. Die Informationen auf der Zahlungsseite der Website www.denizbaustoffhandel.com und die Rechnung sind wesentlicher Bestandteil dieses Vertrages. ARTIKEL 4 - LIEFERUNG DER WAREN/DIENSTLEISTUNGEN, ERFÜLLUNGSORT UND LIEFERBEDINGUNGEN: Die Ware/Dienstleistung wird an die vom Käufer angegebene Adresse geliefert. ARTIKEL 5 - LIEFERKOSTEN UND AUSFÜHRUNG: Die Lieferkosten trägt der Käufer. Der Verkäufer trägt die Lieferkosten, wenn auf der Website angegeben wurde, dass die Lieferkosten von Personen, die über den angegebenen Betrag hinaus einkaufen, vom Verkäufer getragen werden, oder wenn dies im Rahmen einer Aktion angekündigt wurde. Die Lieferung erfolgt so bald wie möglich nach Verfügbarkeit des Lagerbestands und nachdem der Kaufpreis auf das Konto des Verkäufers überwiesen wurde. Der Verkäufer liefert die Ware/Dienstleistung innerhalb von 30 (dreißig) Tagen nach Bestellung und behält sich das Recht vor, diese Frist um zusätzliche 10 (zehn) Tage durch schriftliche Benachrichtigung zu verlängern. Wenn der Kaufpreis aus irgendeinem Grund nicht bezahlt wird oder in den Bankaufzeichnungen storniert wird, gilt der Verkäufer als von seiner Lieferverpflichtung befreit. ARTIKEL 6 - ERKLÄRUNGEN UND VERPFLICHTUNGEN DES KÄUFERS: Der Käufer wird die Ware/Dienstleistung vor der Annahme inspizieren und keine beschädigten oder fehlerhaften Waren/Dienstleistungen annehmen, einschließlich solcher mit Rissen, Brüchen oder beschädigter Verpackung. Die Annahme der Ware/Dienstleistung gilt als intakt und unbeschädigt. Nach der Lieferung obliegt es dem Käufer, die Ware/Dienstleistung sorgfältig aufzubewahren. Wenn das Widerrufsrecht ausgeübt wird, sollte die Ware/Dienstleistung nicht verwendet werden. Die Rechnung muss zurückgegeben werden. Wenn die Kreditkarte des Käufers nach der Lieferung der Ware/Dienstleistung aus Gründen, die nicht auf ein Verschulden des Käufers zurückzuführen sind, von unbefugten Personen auf rechtswidrige Weise verwendet wird und die Bank oder das Finanzinstitut die Zahlung des Kaufpreises an den Verkäufer verweigert, ist der Käufer verpflichtet, die Ware/Dienstleistung innerhalb von 3 (drei) Tagen nach Erhalt an den Verkäufer zurückzusenden. In diesem Fall trägt der Käufer die Lieferkosten. ARTIKEL 7 - ERKLÄRUNGEN UND VERPFLICHTUNGEN DES VERKÄUFERS: Der Verkäufer ist verantwortlich für die Lieferung der Ware/Dienstleistung in einwandfreiem, vollständigem Zustand, in Übereinstimmung mit den in der Bestellung angegebenen Merkmalen und gegebenenfalls mit Garantieunterlagen und Bedienungsanleitungen. Wenn die Ware/Dienstleistung an eine andere Person/Organisation als den Käufer geliefert werden soll, kann der Verkäufer nicht für die Ablehnung der Lieferung durch die Person/Organisation, an die geliefert werden soll, verantwortlich gemacht werden. Nach Eingang der Widerrufserklärung erstattet der Verkäufer den Kaufpreis und gegebenenfalls wertvolle Dokumente innerhalb von 10 (zehn) Tagen. Die Ware/Dienstleistung wird innerhalb von 20 (zwanzig) Tagen zurückgenommen. Bei Vorliegen berechtigter Gründe kann der Verkäufer dem Käufer vor Ablauf der Vertragsfrist gleichwertige Qualität und Preise anbieten. Wenn der Verkäufer der Ansicht ist, dass die Leistung des Vertrages unmöglich ist, benachrichtigt er den Käufer vor Ablauf der Vertragsfrist. Der gezahlte Betrag und gegebenenfalls Dokumente werden innerhalb von 10 (zehn) Tagen zurückerstattet. Bei mangelhaften oder defekten Waren/Dienstleistungen, die mit einer Garantieurkunde verkauft wurden oder nicht, können mangelhafte oder defekte Waren/Dienstleistungen zur Reparatur an den Verkäufer gesendet werden. In diesem Fall trägt der Verkäufer die Lieferkosten. ARTIKEL 8 - BESONDERHEITEN DER WARE/DIENSTLEISTUNG GEGENSTAND DES VERTRAGES: Die Art und das Modell, die Menge, die Marke/das Modell, die Farbe und der Gesamtpreis einschließlich aller Steuern der Ware/Dienstleistung entsprechen den Informationen auf der Produktseite der Website www.denizbaustoffhandel.com und der beigefügten Rechnung. ARTIKEL 9 - BARZAHLUNGSPREIS DER WARE/DIENSTLEISTUNG: Der Barzahlungspreis der Ware/Dienstleistung ist in der Beispielrechnung enthalten, die am Ende der Bestellung per E-Mail an den Kunden gesendet wird. ARTIKEL 10 - KREDITZAHLUNGSPREIS: Der Preis der Ware/Dienstleistung gemäß der ausgewählten Zahlungsfrist auf der Website ist in der Beispielrechnung enthalten, die am Ende der Bestellung per E-Mail an den Kunden gesendet wird. ARTIKEL 12 - ANZAHLUNGSSUMME: Die Anzahlungssumme der Ware/Dienstleistung ist in der Beispielrechnung enthalten, die am Ende der Bestellung per E-Mail an den Kunden gesendet wird. ARTIKEL 13 - ZAHLUNGSPLAN: Wenn der Kunde mit Kreditkarte bezahlt und in Raten einkauft, gelten die ausgewählten Ratenzahlungsbedingungen auf der Website. Bei Ratenzahlung gelten die Bestimmungen des zwischen dem Kunden und der kartenausgebenden Bank geschlossenen Vertrags. Das Zahlungsdatum der Kreditkarte wird gemäß den Vertragsbestimmungen zwischen der Bank und dem Kunden festgelegt. Der Kunde kann auch die monatliche Abrechnung der Bank überprüfen. ARTIKEL 14 - WIDERRUFSRECHT: Der Kunde kann sein Widerrufsrecht innerhalb von 7 (sieben) Tagen nach Erhalt der Ware/Dienstleistung ausüben. Zur Ausübung des Widerrufsrechts ist es erforderlich, dem Verkäufer innerhalb derselben Frist per E-Mail oder Telefon Mitteilung zu machen und die Ware/Dienstleistung gemäß den Bestimmungen des Artikels 15 dieser Vereinbarung nicht zu verwenden. Wenn das Widerrufsrecht ausgeübt wird, muss die Originalrechnung für die zurückgesandte Ware/Dienstleistung beigefügt werden. Nach Eingang der Widerrufserklärung wird der Kaufpreis innerhalb von 7 (sieben) Tagen zurückerstattet, und die Ware/Dienstleistung wird innerhalb von 20 (zwanzig) Tagen zurückgenommen. Wenn die Originalrechnung nicht zurückgegeben wird, kann die Umsatzsteuer und andere gesetzliche Verpflichtungen nicht erstattet werden. Die Lieferkosten für die Rücksendung aufgrund des Widerrufsrechts trägt der Verkäufer. ARTIKEL 16 - STANDARDFALL UND RECHTLICHE FOLGEN: Im Falle eines Verzugs des Käufers bei den mit Kreditkarte durchgeführten Transaktionen ist der Käufer verpflichtet, die fälligen Zinsen gemäß dem Kreditkartenvertrag zwischen ihm und der Bank zu zahlen und gegenüber der Bank haftbar zu sein. In diesem Fall kann die Bank rechtliche Schritte einleiten, die entstandenen Kosten und Anwaltskosten vom Käufer verlangen und der Käufer ist verpflichtet, den durch den Verzug entstandenen Schaden und Verlust an den Verkäufer zu zahlen. ARTIKEL 17 - GERICHTSSTAND: Im Falle von Streitigkeiten im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung sind die Verbraucherschiedsgerichte bis zum von das Ministerium für Industrie und Handel festgelegten Wert zuständig, andernfalls sind die Verbrauchermahngerichte zuständig. In Orten, an denen sich keine dieser Gerichte befindet, sind die Gerichte der Zivilgerichtsbarkeit zuständig.